transparent

KOBE – Stoffe für einen lässigen Chic

Unsere Erde birgt Kostbarkeiten. Der Textilverlag KOBE webt mit Kollektion EARTH die Schönheit der Gesteinsformationen in hochwertige Dekorations- und Möbelstoffe. Das Designatelier inspirierten unterschiedliche Landschaften: Sandstein, Hochgebirge und Sedimente und Karste. EARTH verbreitet Ruhe, Gelassenheit und Sanftheit. Die Unis und Faux-Unis schmeicheln dem Auge, wirken pur und elegant. Raumhohe Dekorations- und texturierte Möbelstoffe tragen warme Farbnuancen, die von der Natur abgeleitet sind. Ihre Dessinierung zitiert organische Formen und Strukturen, die mit Garnkompositionen, Bindungen und Glanzeffekten so authentisch wie möglich umgesetzt werden.

Die Kollektion entspricht dem Wunsch unserer Zeit nach Einfachheit und Entschleunigung. Weiche Formen nehmen geradlinigen Interieurs die Strenge und schaffen eine Atmosphäre von Wohlbehagen und Wohnlichkeit. EARTH ist eine Einladung, sich von textil gestalteten Interieurs erden zu lassen.

ANTIGO

Der Jacquard ANTIGO wurde mit einem großflächigen organischen Muster gewebt. Rustikal und edel zugleich, wirkt das Gewebe durch seinen Hell-Dunkel-Effekt wie bestickt. Ein moderner Blätterwald mäandert geschmeidig über die weich fließende Oberfläche.

STONE

STONE ist ein Uni mit dezenter Strickoptik. Elegante Glanzeffekte treffen auf eine warme Farbrange. STONE beeindruckt durch Griffigkeit: Die Frische des Leinens in Kombination mit der Weichheit der Viskose verleiht ihm eine verführerische Haptik. STONE gibt es in 26 Farben, darunter zeitlose Basics und mineralisch inspirierte Trendtöne. 

VARVE

Die Raffinesse liegt im Detail: VARVE wird mit einer netzartigen Optik gewebt, um dem Jacquard eine lässige, rustikale Note zu verleihen. Sein Bändchen-Charakter wird durch die weiche Haptik unterstützt. Sieben Noncolours orientieren sich an den Farben von Gesteinsablagerungen.

AKADAMA

Ein Fischgrat-Muster modern interpretiert: AKADAMA FR fängt mit seiner groben wolligen Körnung und Hell-Dunkel-Kontrasten die Anmutung steiniger Erden ein. Das Fischgrat taucht immer mal wieder sichtbar auf, um zu verwischen oder ganz zu verschwinden.